in Allgemein

Früher oder später schon! Und sei das Fegefeuer auch eine Erfindung der Katholiken. Gefühlt machen wir mit den ständigen Aktualisierungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) bei Facebook Höllenqualen durch.

War doch ein allgemeiner sozialistischer Aufschrei der WhatsApp-Gemeinde bei der Übernahme durch Facebook sehr groß sich nicht in die kapitalistischen Fangarme zu den Datensammlern zu begeben und das Produkt zu boykottieren. Ein kurzzeitiger Boom zu den Ausweichprodukten war zu verzeichnen. Ein Boykott so sinnvoll wie gegen die globale
Klimaerwärmung zu demonstrieren und abends zum Argentinier seines Vertrauens zum Steakessen zu gehen.

Es verändert sich wieder etwas an den Datenschutzbestimmungen. Ja und? In unserer rechtsliebenden Gesellschaft wird aufgeschrien, dass Facebook am Datenschutz, Standortdatenermittlung und der gezielten Werbung etwas ändert. Etwas Neues – Nein?! Werden die geposteten Katzenbilder jetzt mit Whiskaswerbung unterlegt? Und der ohnehin vom Nutzer erstellte Post „Birgit84 ist in Berlin“-TAG wird zur statistischen Erhebung besser ausgewertet.

Konzerne zielen, in jeder Gesellschaft, auf Gewinnmaximierung ab. Facebook verkauft Dienstleitungen und optimiert diese. Die Datensammelwut ist aber nicht nur dort zu finden. Bereitwillig geben wir tagtäglich unbewusst Daten weiter. Sei es beim Einkauf um die Ecke oder wenn wir im Internet etwas bestellen. Noch nie gewundert, dass man E-Mails mit Kaufempfehlungen erhält wo man sich noch vor Tagen in einem Onlineshop umgeschaut hat?

Auch ein Bild-Post mit schwarzen Hintergrund und weißer Schrift auf dem „Wir wiedersprechen den AGB von Facebook“ steht, sieht pegidalike marzialisch aus,  hilft da aber wenig. Oder schon mal bei ALDI oder Rewe das ausprobiert? Akzeptieren wir einfach keine AGB von den Einkaufsmärkten, weil wir mit ihrer Mitarbeiterpolitik, ihr Werbeverhalten und ihren Produkte nicht einverstanden sind?

Und schon mal über TTIP und CETA und  auf den kommenden Einfluss auf unsere Wirtschaft nachgedacht? Aber nur wenige denken beim Einkauf darüber nach und akzeptieren dies stillschweigend beim Bezahlen mit ihrer Kreditkarte.

Aber bei Facebook wollen wir im großen Stil widersprechen? Vielleicht hilft auch einfach die Anpassung der Sicherheitseinstellungen im Menü von Facebook?

Vielleicht sollten manche auch einfach mal wieder ein normales Buch lesen.

(web-bee/Müllner)

 

Auch mal ausprobieren: Dein Facebook Profil: Sicher in 5 Minuten  -> Mimikama.at

 

Schreib ein Kommentar

Kommentar